die natürliche art
der kommunikation mit tieren

in uralten traditionen
finden wir lösungen für  unsere probleme

Die Kommunikation mit dem Herzen

Die Welt mit dem Herzen sehen und wahrnehmen
Wir nehmen uns leider in der heutigen Zeit viel zu wenig Zeit, um unsere Umwelt richtig wahrzunehmen. Wann hast du das letztes Mal ein Pferd in seiner ganzen Kraft und Stärke bewundert und dabei die sensible Seele dieser wundervollen Geschöpfe wahrgenommen? Ich bin immer wieder fasziniert von dieser Kombination aus Kraft, Stärke und Sensibilität.

Menschen neigen gerade in der heutigen Zeit dazu, vieles nur noch oberflächlich wahrzunehmen und alles als Selbstverständlich anzuschauen. Dabei gehen Respekt und Achtung leider vielfach verloren.


Sehen und fühlen mit dem Herzen

In den letzten Jahren haben wir durch den Wandel der Zeit verlernt die Welt mit dem Herzen wahrzunehmen. Unser Verstand macht uns da leider einen sehr grossen Strich durch die Rechnung und in der Gesellschaft zählt je länger je mehr nur der Verstand. Herzes-Menschen gehen in der Gesellschaft früher oder später unter und zerbrechen fast an deren Oberflächlichkeit.

Daher arbeite ich sehr gerne mit Kindern zusammen. Kinder haben noch diese Unbeschwertheit und die Ehrlichkeit aus dem Herzen. Gerade die Mischung Problemverhalten bei Tieren und Kinder, lösen sich oftmals gegenseitig spielerisch auf. Diese beiden wundervollen Geschöpfe verstehen sich ohne Worte, sondern nur mit dem Herzen.





 

Das Leben in einem Rudel oder einer Herde

Zu meinen Anfangszeiten als Hundetrainer habe ich mich auch auf die Arbeitsweise und die einzelne Technik konzentriert und so nach meinem Verstand und mit meinem Kopf gearbeitet. Doch durch meine einzelnen Hunde, welche nicht immer ganz einfach waren und sind, konnte ich in den letzten Jahren sehr viel dazulernen. Auch gerade mit der Arbeit mit Pferden lernt man eine ganz neue Art und Weise der Kommunikation. Hier nützen einem Dominanz und Kraft nichts, hier geht es nur über den Respekt und das Vertrauen. Das gleiche ist bei einzelnen Hunderassen der Fall und gerade der Umstand, dass ich vielfach Hunde habe, welche sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, ist es einfach eine andere Art der Kommunikation.

Gerade mit Wolfshunden oder Huskys ist der Umgang absolut anders. Hier geht es darum das Vertrauen zu verdienen und sich seinen Platz im Rudel zu verdienen. Aver ist man dann einmal Bestandteil eines Rudels gibt es nichts Schöneres.

Diese Selbstverständlichkeit füreinander da zu sein, in jeder Situation und ohne Worte verstanden zu werden, ist und bleibt ein wahres Geschenk der Natur.





© 2018 Hundeschule Gabriela Gehringer • Abendweg 6 • CH-6252 Dagmersellen