Mit viel Herzblut und Konsequenz
zum langfristigen Erfolg

Wir stellen jetzt die Weichen für unseren Hund
und somit auch für uns

Alltagsproblem Nr. 1

Das Leinenlaufen scheitert schon bei uns Hundehaltern
Nebst der Problematik mit Konfrontationen ist dies eines der grössten Alltagsprobleme bei uns Hundehaltern. Dabei wäre es eigentlich ganz einfach: Wir müssen ja nur die Leine halten und der Hund läuft. Doch leider hört sich das ganz einfach an, ist aber für uns Menschen sehr schwer zum Umsetzen.

Wir verkrampfen uns zu fest beim Halten der Leine und nutzen die Leine nicht zum Lenken, sondern um daran zu reissen und täuschen uns mit dem Gedanken, dass wir im Notfall den Hund halten können. Ganz ehrlich, Hunde haben eine enorme Kraft und wenn die wirklich Gas geben, halten wir die Leine nicht mehr, ausser der Hund ist 5-10 Kilogramm schwer.




Das kann doch nicht so schwer sein

Doch ist es, denn unser Verhalten ist entscheidend für den Erfolg oder das Scheitern. Das Problem ist nicht unser Hund, sondern dass wir Menschen einfach eine total falsche Einstellung gegenüber der Leine haben. Für uns bedeutet dies schnell einmal, dass wir den Hund zu etwas zwingen und ihm ein Stück seiner Freiheit nehmen.

Doch ganz ehrlich, Hunde geniessen auch einen Spaziergang an der Leine. Für den Hund ist es nur wichtig, dass er bei uns ist und Zeit mit uns verbringt. Ob dies nun mit oder ohne Leine ist, spielt für den Hund keine Rolle.



© 2018 Hundeschule Gabriela Gehringer • Abendweg 6 • CH-6252 Dagmersellen