Herzlich Willkommen


Es freut mich, dass Sie den Weg auf meine Webseite
und in mein Ausbildungszentrum gefunden haben.

 gabriela

Es wird Zeit, dass Hundehalter umdenken.


Ich freue mich auf Sie :-)

Gabriela Gehringer

 

 

 

hudsky neu neu

 

Herzlich Willkommen in meinem Hundeausbildungszentrum

 

Nicht unsere Hunde machen die Fehler, sondern wir Menschen.
Daher werden hier vor allem die Hundehalter ausgebildet.

Für die Abschaffung der obligatorischen Hundekurse

Endlich mal eine gute Nachricht aus Bern. Es wird daran gearbeitet, dass die obligatorischen Hundekurse abgeschafft werden. Wurde ja echt Zeit. Nicht verwunderlich, dass sich die meisten Hundeschulen dafür einsetzen, dass diese Kurse weiterhin obligatorisch bleiben, denn man kann ja daran verdienen. Ich bin einfach nur enttäuscht darüber, dass viele Hundeschulen immer noch das Geld höher stellen, als Sicherheit im Alltag. Dies dürfte auch der Grund sein, warum das Ganze nicht funktioniert hat. Die Idee war ja genial, aber die Umsetzung eine Katastrophe, denn hier haben sich einige eine goldige Nase verdient und gleichzeitig risikiert, dass Menschen und vor allem Kinder verletzt werden.

Daher setze ich mich ganz klar und bewusst für die Abschaffung dieser obligatorischen Hundekurse ein. Die Einnahmen aus den SKN-Kursen werden für den Hilfeeinsatz für Listenhunde eingesetzt.


shutterstock 34445674

Es fehlt den Menschen an Respekt


Jeder von uns, der einen kleinen süssen Hund zu Hause hat, kennt wohl dieses Problem. Jeder lässt seinen Hund oder seine Kinder auf unseren süssen Hund los. Von den Hundehaltern hören wir dann meistens: meiner macht nichts und er will ja nur spielen, oder schlimmstenfalls, die regeln das untereinander. Mir passiert dies auch immer wieder, aber nur wenn ich mit Dusty, Nanuk oder Yuma unterwegs bin. Habe ich Malik oder Aiko dabei, machen die Leute einen grossen Bogen.

Weiterlesen


hund105

Listenhundediskriminierung − Ein sehr gefährlicher Trend


Jeder Hundehalter, welcher einen Listenhund zu Hause hat, hat sicherlich in den letzten Wochen und Monate ebenfalls diese Erfahrung gemacht. Es ist leider zunehmend, dass wir Listenhundehalter einerseits von anderen Hundehaltern wie aber auch den Menschen um uns herum massiv stärker diskriminiert werden als noch vor einigen Monaten. Die Angst der Menschen in unserem Umfeld steigt vermehrt an und die Behörden grenzen unser Leben ebenfalls noch zusätzlich ein.

Weiterlesen


shutterstock 43419637

Vorbestrafte Hunde − Hundehalter und Hunde mit Auflagen


Meine Arbeit als Hundetrainerin beschränkt sich ja nicht nur auf «normale» Hunde, sondern auch auf Hunde mit Verhaltensauffälligkeiten. Diese Hunde fallen bei mir in den Begriff «Vorbestrafte Hunde». Dies sind Hunde, welche vom Veterinäramt bestimmte Auflagen erhalten haben und somit eine «kriminelle» Vergangenheit haben.

Weiterlesen


shutterstock 3588878

Unsinn von Welpenspielstunden


Viele Hundehalter absolvieren als erstes mit ihrem kleinen, süssen Welpen einen sogenannte «Welpenspielstunde». Klar gibt es sinnvollere Variationen und weniger sinnvollere Variationen, doch schlussendlich beinhalten alle das gleiche Thema: das Spielen mit Artgenossen.

Weiterlesen


shutterstock 41148268

Wie findet man einen guten Tierarzt?


Wer heute einen Tierarzt sucht, hat es ziemlich schwer, denn Tierärzte gibt es mittlerweilen wie Sand am Meer. Ist schlussendlich wohl genau so schwierig, wie die passende Hundeschule zu finden. Wir Menschen neigen dazu zuerst auf das optische zu achten. Eine schöne grosse Praxis, wunderschöne Räume, ein schönes Haus ... das fasziniert uns bereits und wir finden den Tierarzt toll. Doch reicht das wirklich?

Weiterlesen


shutterstock 70463677

Ursachenfindung - Wo der Hund begraben ist


Wer kennt es nicht ... Probleme ... die sind immer da, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann. Warum also lang an der Lösung basteln, wenn man dies schnell und effizient lösen kann?

Durch meine Arbeit mit «vorbestraften» Hunden (Hunde mit Auflagen) muss meine Arbeit innert kürzester Zeit Wirkung zeigen. Oftmals haben solche Hunde keine zweite Chance mehr und dann ist ihr Überleben von meiner Arbeit abhängig. Diese Hunde haben keine monatelange Frist, sondern die entsprechenden Ämter fordern innert wenigen Tagen Resultate.

Dadurch habe ich meine Arbeit darauf spezialisiert, Probleme effizient und langfristig zu lösen.

Weiterlesen


shutterstock 39141958

Die Hundeschule neben der Hundeschule


Viele meiner Kunden gehen regelmässig in andere Hundeschulen um da ihren Hundealltag zu verbringen. Ich stehe dann jeweils für auftauchende Probleme zur Verfügung und unterstütze meine Kunden soweit, wenn Fehlverhalten oder Probleme auftauchen. Da dies aber meistens sehr schnell gelöst ist, steht dem Alltag nichts mehr im Wege. Da ich mich nicht als «normale» Hundeschule sehe, sondern eher als «Problemlöser» meinen Weg gehe, unterstütze ich meine Kunden dabei. Das Ziel meiner Arbeit ist nicht ein regelmässiger Zeitvertreib zu sein, sondern dafür zu sorgen, dass es weniger Zwischenfälle mit Hunden gibt und dass Hundehalter die Hilfe erhalten, die sie wirklich benötigen.

Weiterlesen


hunde99

«Das hat er noch nie gemacht»


Die Schlagzeilen der vergangenen Woche haben einmal mehr gezeigt, dass Vorfälle mit Hunden ein gefundenes Fressen für die Öffentlichkeit sind. Da wird nicht hinterfragt, ob es nun wirklich einen Unfall gegeben hat und wie es dazu gekommen ist. Sobald etwas passiert wird es öffentlich und die Menschen bilden sich ihre Meinung und ihr Urteil.

Weiterlesen


gabriela

Es ist Zeit, dass die Hundehalter umdenken


Es ist eine Tatsache, dass die Ursache für Probleme beim Hund meistens bei der Haltung zu finden sind. Daher müsste man eigentlich den Begriff «Hundeschule» umwandeln und «Hundehalterschule» daraus machen. Doch wollen wir Menschen uns nur selten eingestehen, dass die Ursachen bei uns liegen. Es ist viel einfacher dem Hund die Schuld zu geben und schliesslich muss ja der Hund funktionieren und nicht wir ...

Weiterlesen


shutterstock 60068020

Wenn Hundehalter die Gefahren und Risiken ignorieren


Schuld sind die anderen


Ich erlebe es bei meiner Arbeit leider immer wieder, dass sich Hundehalter nicht eingestehen möchten, dass ihre Hunde ein aggressives oder sogar gefährliches Verhalten zeigen. Dabei sind dann immer die anderen Schuld, schlechter Trainer, schlechter Umgang mit dem Hund etc. Seriöse Hundetrainer und Hundeausbildner wissen genau wie sie mit Hunden umgehen müssen und wo unsere Grenzen wie aber auch die des Hundes liegen. Das Reizen von gewissen Reaktionen sollte daher wirklich nur den Profis überlassen werden. Es ist aber äusserst wichtig um herauszufinden, wie der Hund reagiert, und ob es allenfalls gefährlich wird für die Umwelt. Vielfach ist es so, dass die Hundehalter sich einsichtig zeigen und bereit sind das Verhalten den Hundes entsprechend zu verändern und auch ihre eigene Leistung dazu beitragen. Dann gibt es aber auch diejenigen unter uns, welche hingehen und die Hinweise von Profis und Gefahren und Risiken ignorieren. Die Schuld wird dann bei den Trainern, den Methoden und dem Umfeld gesucht, aber niemals bei sich selbst und dem Hund. Ist zwar ein sehr sehr kleiner Teil, aber genau dieser Teil bringt alle anderen, welche sich Mühe geben, ebenfalls in Gefahr.

Weiterlesen


shutterstock 23115046

Seriöse Züchter - Damit es kein böses Erwachen gibt


Rassehund oder Mischling?


Diese Frage stellt sich wohl jeder, der sich Gedanken darüber macht, einen Hund zu sich zu nehmen. Es ist schwierig zu sagen, was nun besser oder schöner ist, denn das muss jeder für sich selbst beantworten. Es ist aber nun mal so, dass gerade Rassehunde sehr oft überzüchtet sind und daher anfälliger sind als Mischlingshunde. Ich selbst habe mich immer bewusst für Mischlinge entschieden, da sie meiner Meinung nach einfach körperlich, wie aber auch psychisch robuster sind als Rassehunde.

shutterstock 7771090

Mit Ruhe und Gelassenheit zu mehr Sicherheit


Gerade in solch hektischen Zeiten wie wir sie heute haben, ist es wichtig, dass wir im Umgang mit unseren Hunden die Ruhe bewahren und sicher reagieren können.

Weiterlesen

Integration von Listenhunde


shutterstock 35142676

Listenhunde werden bei mir ganz normal in die einzelnen Kurse und Ausbildung integriert. Oftmals werden Listenhunde in Hundeschulen gesondert oder mit genügend Abstand geführt, damit auch ja nichts passieren kann. Leider verursacht dies nur noch mehr Probleme, denn weder Hund noch Halter haben die Chance sich zu integrieren und es werden stattdessen Konflikte gefördert. Dies leider nur weil sich viele Hundeschulen und Hundetrainer im Umgang mit Listenhunden unsicher fühlen und angst haben, der Stolz aber nicht zulässt, dass sie dies offen kommunizieren und dazu stehen. Im Gegenteil man macht irgendwas und ist sich gar nicht bewusst was man da eigentlich anstellt und vor allem anrichtet.